Google Optimize 360 » Das Testing-Tool mit dem Mehr an Insights

Als Teil der Google Analytics 360 Suite hat Google sein neues Testing- und Personalisierungstool Optimize 360 vorgestellt und damit für viel Furore unter Online Marketern gesorgt. Denn die große Stärke von Google Optimize 360 ist die enge Verzahnung mit anderen Google Produkten wie Google Analytics und dem Google Tag Manager.

Der Optimize Account wird folgerichtig auch mit einer Datenansicht in Google Analytics verknüpft. Sobald dies erledigt ist, stehen Ziele, Segmente und Zielgruppen, die zuvor in Google Analytics eingerichtet wurden auch in Google Optimize 360 zur Verfügung.

Targeting basierend auf historischem Verhalten

Zum Beispiel: Sie wollen Customer, die regelmäßig auf Ihrer Website surfen mit einem speziellen Angebot belohnen. Mit anderen Tools müssen Sie nun erstmal beginnen, die Besuche zu zählen. Ein treuer Stammgast wird zu Beginn Ihres Experiments also als neuer Besucher gezählt. Nicht in Google Optimize: Sie legen einfach, basierend auf Ihren bisherigen Analytics Daten, eine Zielgruppe an und können diese sofort mit der gewünschten Personalisierung ansprechen.

Targeting Möglichkeiten in Google Optimize 360
Wählen Sie die Teilnehmer Ihres Experiments oder Ihrer Personalisierung nach Google Analytics Zielgruppen (audiences) aus!

Conversion-Ziele in Optimize 360

Optimize stellt über sein Interface erstmal nur drei verschiedene Ziele zur Verfügung: Seitenaufrufe, Sitzungsdauer und Absprungrate. Zusätzlich können aber auch alle Ziele gewählt werden, die Sie in Google Analytics als solche definiert haben. Beispiele dafür sind Newsletter-Anmeldungen, Umsätze oder das Abspielen eines Produktvideos.

Auswahl von Google Analytics Zielen in Google Optimize 360
In Google Analytics angelegte Conversion-Ziele stehen in Optimize 360 zur Auswahl

Auswertung nach Segmenten

Ihr Experiment hat also ein Ergebnis gebracht, aber gilt der daraus gezogene Schluss für wirklich alle Besucher? Eine Auswertung nach Segmenten verrät es Ihnen!  Die Verknüpfung mit Google Analytics erlaubt es, diese Segmente auch nach Abschluss des Experiments zu erstellen und danach auszuwerten.  Die so gewonnenen Insights eignen sich dann ganz hervorragend für eine Personalisierung Ihrer Website.

Zum Beispiel könnte Ihnen eine Auswertung nach Segmenten verraten, dass Besucher, die über eine Suchmaschine kommen, Variante 1 bevorzugen, jene, die über den Newsletter kommen Variante 2 und diejenigen, die auf eine Adwords-Anzeige geklickt haben, mit der Ursprungsvariante die höchste Conversion Rate erzielen.

Reporting in Google Analytics

Uns selbstverständlich können die Ergebnisse eines Experiments aus Google Analytics heraus betrachtet werden.  Den entsprechenden Bericht findet man unter Verhalten → Tests. Hier können die unterschiedlichen Varianten auf alle Ziele, die in dieser Datenansicht angelegt wurden, und zahlreiche Seitenmetriken wie Seitenverweildauer oder Ausstiegsrate hin untersucht werden. Die Reports können hier als PDF exportiert werden.

Optimize 360 Bericht in Google Analytics: Seitenverweildauer von Besuchern, die über eine Suchmaschine kamen
Optimize 360 Bericht in Google Analytics: Seitenverweildauer von Besuchern, die über eine Suchmaschine kamen

Optimize 360 und der Google Tag Manager

Leider wird derzeit eine Einbindung des Optimize-Code Snippets über den Google Tag Manager (GTM) nicht unterstützt. Es gibt dennoch eine gute Nachricht für Sie, wenn Sie den Google Tag Manager bereits auf Ihrer Website nutzen: Sie können nämlich auf Datenschichtvariablen zugreifen, um die Zielgruppe Ihres Experiments zu bestimmen. Wenn Ihr Entwickler etwa die Scrolltiefe und den Download eines Produktfolders im Google Tag Manager bereits eingerichtet hat, können auch Sie auf diese Events zugreifen.

Für wen ist Optimize 360 geeignet?

Selbstverständlich einmal für alle, die Google Analytics bereits als Tool zur Webanalyse einsetzen. Und ganz speziell für jene, die im E-Commerce tätig sind. Um aber wirklich den vollen Nutzen aus Google Optimize 360 zu ziehen, muss Google Analytics durchdacht konfiguriert sein.

Mindestvoraussetzungen für Optimize 360

Google Optimize 360 ist ganz klar ein Enterprise Tool, das für kleine Projekte überdimensioniert ist. Unternehmen, die ernsthaft testen und vor allem personalisieren wollen, bietet es durch seine Flat-Fee enorme Anreize, quasi jeden Visit und jede Impression kontinuierlich zu optimieren!

Gerne helfen wir Ihnen dabei und beim Start Ihrer Conversion-Optimierung mit Google Optimize 360.  Erzählen Sie uns doch unter kontakt@e-dialog.at von Ihrem spannendem Projekt oder informieren Sie sich hier zu den Optimize 360 Features im Detail!

Hinterlassen Sie einen Kommentar: