QR Code sinnfrei eingesetzt

QR Codes sind eine sinnvolle Sache – man kann damit Links, Kontaktdaten, Termine u.v.m. für die einfache Verwendung auf Smartphones verwenden.

Zwei einfache Voraussetzungen für den sinnvollen Einsatz von QR Codes

1. Sie müssen dem User Nutzen stiften

2. Sie müssen lesbar sein (also groß genug für die Smartphone Kamera sein)

Wie vor allem Punkt zwei missachtet wird, sieht man an diesem Plakat von Hervis in der Wiener U-Bahn:

QR Code von Hervis in U-Bahn

Mein Gerät hat eine hohe Kamera-Aufösung, war aber bei weitem nicht in der Lage beim Abstand von der Bahnsteigkante bis zum Plakat auch nur annähernd zu erfassen und zu dekodieren. Warum passiert so etwas? Dem Text des Plakates ist zu entnehmen, dass es genau für diese Stelle konzipiert und gebucht war…

Ein weiterer typischer Fehler bei QR Codes

Zu viel Information im Code -> Dadurch müssen mehr Bytes codiert werden -> die Pixel werden kleiner -> Es ist schwieriger zu lesen.

Die Abhilfe ist oft ganz einfach: URL-Shortener verwenden und die gekürzte URL (mit weniger Bytes) codieren -> die Pixel werden größer -> Es ist leichter zu lesen.

Ein praktisches Beispiel: Die URL dieses Blog-Beitrags wurde einmal nativ, einmal mit goo.gl gekürzt hinterlegt:

URL auf diesen Post ungekürzt URL auf diesen Post gekürzt

Die gekürte URL benötigt viel weniger Fläche; umgekehrt könnte sie gleich groß wie die erste dargestellt werden und wäre für Kameras viel leichter lesbar…

Probieren Sie einfach mal aus, beide QR Codes zu scannen (übrigens könnten Sie diese in Ihrem Smartphone dann leicht sharen, um diesen Artikel anderen weiterzuleiten 🙂

Noch ein Tipp zu QR Codes mit URLs: Leicht lassen sich Kampagnen-Tracking Codes in die URL integrieren und dann leicht deren Erfolg in der Webanalyse auslesen. Auch das ist mit shortened URLs eleganter.

Und im wirklich professionellen Einsatz arbeitet man dynamischen QR Code Destinationen, das sind redirects, die einerseits abhängig vom Gerätetyp, dem Land, dem Netzbetreiber u.v.m. die Zielseite anpassen können und so noch optimalere Ergebnisse für User bringen. Ein weiterer Vorteil ist hier, dass die Landingpage-URL mit der Zeit auch geändert werden kann, z.B wenn der QR Code immer noch zirkuliert, aber die beworbene Aktion vorbei ist.

Wer dieses Beispiel hier durchdenkt, weiss auch, wie sinnvoll die vielen QR Codes auf Autobus-Werbungen oder Plakaten neben Straßen und Autobahnen sind.

Mein Fazit: QR Codes sind super – wenn sie richtig eingesetzt werden!

Hinterlassen Sie einen Kommentar: