Qualitativ hochwertige E-Mail Adressen generieren

Qualitativ hochwertige E-Mail Adressen generieren E-Mail Marketing ist nach wie vor einer der effektivsten Kanäle im Online Marketing und gewinnt gerade im Hinblick auf das Aussterben der 3rd Party Cookies und damit einhergehenden Stärkung der First Party Daten immer mehr an Bedeutung. Die meisten E-Mail Marketeers stehen jedoch vor der Herausforderung, ihre Botschaften an die richtigen Empfänger zu bringen. Allzu oft sind Zustell- und Öffnungsraten niedrig und E-Mails landen im Spam Ordner. In diesem Blogbeitrag geben wir 6 Tipps, wie Sie qualitativ hochwertige und für Ihr Unternehmen relevante E-Mail Adressen mit relativ wenig Aufwand generieren können.  Totgesagte leben länger! Mit diesem Titel haben wir schon vor einiger Zeit einen Blogartikel zum Thema E-Mail Marketing veröffentlicht und seine Kernaussage hat nach wie vor volle Gültigkeit. Laut der jüngsten Umfrage der Data & Marketing Association (kurz: DMA), ist E-Mail Marketing nach wie vor nicht nur unter Marketeers mit Abstand der beliebteste Werbekanal, sondern auch für KonsumentInnen. Warum das so ist liegt klar auf der Hand: wer seine Kontakte zielführend generiert und sein E-Mail Marketing strategisch plant, kann seinen KundInnen maßgeschneiderte und wirklich relevante Inhalte zusenden. Und das bevorzugen KonsumentInnen gegenüber dem Marketing mittels Gießkannenprinzip. 

Soweit so klar. Doch wie generieren Sie eine hohe Anzahl an qualitativ hochwertigen Kontakten, um überhaupt mit Ihrem E-Mail Marketing so richtig starten zu können? Denn wie gut dieses Medium funktioniert hängt wesentlich davon ab, wie zahlreich und qualitativ hochwertig Ihre Kontakte sind, an die Sie Ihr E-Mail Marketing versenden. In diesem  Blogbeitrag haben wir 6 effektive  Wege zusammengefasst, mit denen Sie E-Mail Adressen für Ihr E-Mail Marketing generieren können.

1. Kontaktformular bzw. Newsletter Anmeldung auf Ihrer eigenen Website

Ihre eigene Website ist die beste Quelle für qualitativ hochwertige Kontakte. Warum? Ganz einfach: weil die UserInnen, die sich auf Ihrer Website befinden, schon einmal grundsätzlich an Ihren Produkten oder Dienstleistungen interessiert sind. Das heißt, Sie treffen dort direkt auf die richtige Zielgruppe. Dabei ist besonders wichtig, dass…  
  • das Anmeldeformular für die UserInnen leicht zu finden ist
  • der Anmeldeprozess unkompliziert ist
  • das Anmeldeformular nicht zu lange ist
  • die Vorteile des Newsletter-Erhalts klar kommuniziert sind
  • die ungefähren Inhalte und vor allem die Frequenz angegeben werden, damit die UserInnen wissen, was sie erwartet
  • die Call-to-Actions klar formuliert sind

2. Lay-Over auf Ihrer Website

Ja, Lay-Overs und Pop-ups auf Websites sind nervig und stören oft die User Experience. ABER, bei der Generierung von E-Mail Adressen sind sie ein wertvolles Tool! In diesem Blogbeitrag haben wir schon einmal gezeigt, wie die Implementierung eines Opt-In Layers unserem Kunden bauMax zu einer Steigerung seiner Newsletter Anmeldungen um 138% in nur 3 Monaten verholfen hat. Dabei empfiehlt es sich jedenfalls, die Ausspielung des Layers zu konditionieren. Beispielsweise die Ausspielung erst nach 20 Sekunden Verweildauer auf der Seite oder das Ausschließen der Ausspielung im Check-out Prozess, denn dort geben die Kunden ja bereits ihre Daten ein und das sollten sie möglichst ungestört tun können.

3. Im Check-Out Ihres Online Shops


Eine weitere Möglichkeit die Newsletter Anmeldungen zu steigern ist, das OptIn noch einmal im Checkout Prozess Ihres Online Shops zu platzieren. Bevor die UserInnen die Bestellung zahlungspflichtig absenden, können Sie etwa Ihre Zustimmung mittels Häkchen für den Erhalt des Newsletters setzen.

4. Gewinnspiel

Ein Gewinnspiel ist wohl die einfachste Methode, um schnell viele Kontakte für das E-Mail Marketing zu generieren. Jedoch ist hier bei der Qualität der Kontakte Vorsicht geboten. Die Zielgruppe des Gewinnspiels sollte jedenfalls mit der Zielgruppe, die Sie ansprechen möchten, übereinstimmen. Wenn Sie beispielsweise ein Damenfriseur sind, macht es wenig Sinn, als Sponsor bei einem Gewinnspiel für Sportwagen zu agieren. Das Sponsoring eines Gewinnspiels für Damenbekleidung könnte aber zielführend sein, weil Sie dort Ihre Zielgruppe (Damen) erreichen. 

5. Online Werbung für die Newsletter-Anmeldung

Genauso wie Sie die Produkte und Dienstleistungen Ihres Unternehmens online mittels Banner bewerben, können Sie auch für Ihre Newsletter-Anmeldung werben. Eine Möglichkeit bietet zum Beispiel Facebook. Hier werden die Kontaktdaten der UserInnen bei einer Newsletter-Kampagne im Formular teilweise schon vorausgefüllt – sie müssen nur noch den CTA Ihres Werbebanners klicken.   

6. Offline Werbung für die Newsletter-Anmeldung

Beispielsweise direkt am POS. Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Museums Betreiber und bieten vor Ort an der Kasse oder bei den Eingangstüren zu den Ausstellungen analog die Möglichkeit an, sich für den Newsletter anzumelden, um keine Neuigkeiten zu aktuellen Ausstellungen mehr zu verpassen. Die MuseumsbesucherInnen füllen ein Formular aus und werfen dieses in eine Art Postkasten. Damit haben Sie Ihre Zielgruppe genau erreicht und wissen eventuell sogar, welche Ausstellung sie sich angesehen haben.  Weiteres wäre es möglich, eine Werbebroschüre für Ihre Newsletter-Anmeldung mit einem Produkt mitzuschicken, das Ihre KundInnen online bestellt haben. Solche Möglichkeiten des “Trojanischen Marketings” zeigen vor allem dann Erfolg, wenn man für die Anmeldung ein Incentive gewährt.

Sie sehen also, es gibt vielerlei Möglichkeiten, qualitativ hochwertige Kontakte für Ihr E-Mail Marketing zu generieren. Zunächst ist es wichtig, dass Sie ein paar einfache und effektive Regeln für die Gestaltung der Anmeldung zum Newsletter auf Ihrer Website befolgen, wie etwa das Kommunizieren eines klaren Nutzens für die UserInnen, die Angabe der Frequenz und ungefähren Inhalte des Newsletters sowie die Kürze des Formulars und Einfachheit des Anmeldeprozesses. Zusätzlich dazu gilt es out-of-the-box zu denken und alle Kanäle, die Ihnen zur Verfügung stehen, zu nützen, um Ihre KundInnen zur Newsletter-Anmeldung zu bewegen.

Haben Sie noch Fragen?

Wir unterstützen Sie gerne bei allen Fragen rund um das E-Mail Marketing. Senden Sie uns dazu einfach eine Kontaktanfrage an kontakt@e-dialog.group !

Hinterlassen Sie einen Kommentar: