Google Ads: Ad Customizer mit Anwendungsbeispielen

Dynamische Anzeigenanpassungen in Google Ads

Um erweiterte Textanzeigen für die Zielgruppe aktueller und relevanter zu gestalten, besteht für Werbetreibende die Möglichkeit, diese mit Anzeigenanpassungsdaten zu ergänzen. Neben den bereits im Google Ads Konto vorhandenen Funktionen wie bspw. des Keyword-Platzhalters {KeyWord:Google Ads Agentur}, der IF-Funktionen {=IF(device=mobile, Experten anrufen):online informieren} und der Countdown Funktion{=COUNTDOWN(“10.04.2019 10:00:00”)}, können Sie durch individuell angepasste Anzeigen genauere Botschaften an die Zielgruppe richten.

Im diesem Blogartikel erklären wir, wie ein Datenfeed als Voraussetzung für dynamische Anzeigenanpassungen erstellt sowie implementiert wird und zeigen einige praktische Anwendungsbeispiele für dynamische Suchnetzwerk Anzeigen.

Wie wird der Datenfeed erstellt und in Google Ads geladen?

    1. Ein Datenfeed wird in Excel, CSV oder TSV angefertigt, wobei die Spezifikationen für Anpassungsdaten berücksichtigt werden müssen. Es wird dabei zwischen Sprachcodes, Attributtypen, Standardattributen und Ausrichtungsattributen unterschieden. Mehr Informationen finden sie unter: https://support.google.com Hier ein Beispiel für einen Onlineshop:
    2. Sobald der Feed angelegt ist, müssen Sie diesen in Ihrem Google Ads Konto hochladen. Dafür wählen Sie im Interface zuerst rechts oben “Tools” und klicken auf “Geschäftsdaten”.
      Google Ads Datenfeed für Onlineshop erstellen - Geschäftsdaten
    3. Danach klicken Sie auf das große blaue Plus, gehen auf “Anzeigenanpassungsdaten” und laden den Feed hoch.
    4. Um zu überprüfen, ob die Daten vollständig gelesen werden und kein Fehler vorliegt, klicken Sie zuerst auf “Vorschau”.
    5. Falls Fehler auftreten, sollten Sie diese korrigieren und den gleichen Prozess wiederholen. Falls keine Fehler aufgetreten sind, klicken Sie auf “Übernehmen” und der neu erstellte Datenfeed erscheint in den Geschäftsdaten.

Verwendung der Geschäftsdaten in Anzeigentexten

Das Verwenden der im vorigen Schritt angelegten Geschäftsdaten in Textanzeigen ist nun verhältnismäßig einfach.
Erstellen Sie eine neue Textanzeige, fügen Sie im Feld Anzeigentitel eine geschwungene Klammer ein und wählen Sie die Funktion “Anzeigenanpassungen” im folgenden Menü aus:

Verwendung der Geschäftsdaten in Anzeigentexten

Für welche Unternehmen sind dynamische Anzeigenanpassungen sinnvoll? – Praxisbeispiele

Beispiel 1: saisonale Angebote und Aktionen für einen Supermarkt

Stellen Sie sich vor Sie betreiben einen Supermarkt und möchten saisonale Angebote und ständige wechselnde Aktionen bewerben, ohne viel Zeit und Mühe in die Erstellung von Hunderten von Anzeigentexten zu stecken. Durch das Feature der Anzeigenanpassungen können Sie mühelos in einem Excel File sämtliche geplante Angebote und Aktionen, die über das Jahr verteilt sind, erfassen und die Anzeigentexte durch die Festlegung von Start- und Enddatum voreinstellen.

Google Anzeigenanpassungen für Supermärkte

 

Beispiel 2: regionale Nutzeransprache für einen Messeveranstalter

Sie vermarkten unterschiedliche Messen und möchten, dass Nutzern abhängig davon, in welchem Bundesland sie nach Messen suchen, die nächste Messe in der Nähe angezeigt wird.

Excel Feed:

Funktion: Nutzern, die im Zeitraum zwischen 10.04.2018 und 19.04.2018 in der Zielregion Wien nach einer Messe suchen, wird die Tourismus Messe angezeigt. Nutzern, die im gleichen Zeitraum in der Zielregion Burgenland suchen, wird die Berufsmesse angezeigt.

Excelfeed Google Ads

Beispiel 3: regionale Nutzeransprache für verschiedene Möbelhaus Filialen

Eine Möbelhauskette möchte für jeden Standort eine dynamische Textanzeige für die jeweilige Zielregion erstellen. Sie laden einen Feed mit allen Filialen in Google Ads hoch und die dynamische Anzeige wird je nach Ort, in dem der Nutzer eine Filiale sucht, ausgeliefert.
Wenn ein Nutzer in der Nähe von St.Valentin sucht, taucht folgende Anzeige auf (Screenshot unten), wenn er in der Nähe von Amstetten sucht, dann eine Anzeige für die Filiale in Amstetten.

Dynamische Textanzeige Möbelhaus

Beispiel 4: saisonale Programmplanung für ein Landestheater

In einem Landestheater ist es oft üblich, dass über eine gewisse Zeitspanne (sagen wir einen Monat) die gleiche Produktion gespielt wird. Zum Beispiel im Jänner “La Bohème”, im Februar “Tanz der Vampire” etc. Das Jahresprogramm ist oft mehrere Saisonen im Vorhinein bekannt und kann daher mühelos im Vorhinein als Feed in Google Ads geladen werden. Somit wird der Wartungsaufwand während der Saison geringer.

Dynamische Ads nach Saison

Vorteile von dynamischen Textanzeigen

  • Customized: Auf Nutzerstandort, Aktionen, Geräte oder aufgerufene Webseiten individuell zugeschnittene Werbebotschaften.
  • Zeitersparnis: Durch dynamische Anzeigen muss man keine separaten Anzeigen für jede Variante erstellen.
  • Anzeigenüberprüfung und Freigabe: Nur die im Datenfeed erstellten Varianten benötigen eine Überprüfung durch Google und nicht jede einzelne Anzeige, nachdem das initiale Setup durchgeführt wurde.
  • Skalierbarkeit: Hunderte Varianten für eine einzelne Textanzeige. Potentiellen Kunden wird die relevanteste Variante angezeigt. Sollten Änderungen am Werbetext notwendig sein, muss dieser nur einmalig im Feed und nicht in jeder einzelnen Anzeige angepasst werden.
  • Text, Preise, Zahlen und Countdowns können in Anzeigentitel und Anzeigentext eingefügt werden.
  • Ausrichtung: Textbotschaften können auf bestimmte Kampagnen, Anzeigengruppen oder Keywords ausgerichtet werden (unterschiedliche Keywords lösen unterschiedliche Anpassungen aus).
  • Statistiken zur Leistung der verschiedenen Anzeigenvarianten werden von jeder Anzeigenanpassung aufgezeichnet.

Worauf muss man bei der Erstellung des Datenfeed achten?

  • Bei Werbeaktionen mit Start- und Enddatum muss man unbedingt die korrekten Spaltenbezeichnungen und das richtige Format TT.MM.JJ hh:mm:ss beachten, sonst funktioniert die Funktion im Feed nicht. Am einfachsten ist es, die Anpassung im Google Ads Interface vorzunehmen und dort das gewünschte Start- und Enddatum festzulegen.
  • Auch wenn dynamische Anzeigenanpassungen in vielen Fällen sehr positive Ergebnisse erzielt haben, ist es sinnvoll statische Anzeigen nicht zur Gänze wegzulassen, sondern als Backup zu hinterlegen und umfangreich zu testen.

Sie möchten Ihre Google Ads Textanzeigen auch besser an Ihre Werbeaktionen, die Zielgruppe, Geräte oder Nutzerstandorte anpassen? Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie unsere SEA Spezialisten!

Hinterlassen Sie einen Kommentar: