“Mobile Friendly” – Google Update am 21.04.2015

Im Dezember 2014 hat Google ein Algorithmus Update angekündigt, bei dem ein massiver Impact auf die mobilen Rankings erwartet wird. Nächste Woche ist es nun so weit: Durch das „mobile friendly“-Update drohen Websites ohne mobile Ansicht ab 21. April deutlich schlechtere Rankings.

Warum sorgt dieses Update für so viel Wirbel?

Google aktualisiert seine Algorithmen in der Regel unauffällig und laufend. Auch wenn diese offiziell bestätigt werden, geschah dies bisher immer erst im Nachhinein. Der große Unterschied zu der sonst üblichen Vorgehensweise liegt also darin, dass nun schon im Vorfeld ein Update auf den Tag genau angekündigt wurde. Unser Gedankengang war wohl derselbe wie bei den meisten SEOs: “Wenn Google ein Algorithmus Update ankündigt, muss es wohl verdammt wichtig sein!“ Auch Google selbst bestätigt, dass die Änderungen diesmal größere Auswirkungen auf die Suchlandschaft haben werden als Panda und Penguin.

Was versteht man eigentlich unter mobile friendly?

Dabei geht es um die Darstellung bzw. Aufbereitung von Content auf Geräten mit kleineren Displays und Touchscreens. Konkret ausgedrückt, sind damit im Wesentlichen Smartphones und Tablets gemeint. Der Text auf dem Display ist zu klein, Bilder sind verschoben, Links überlagern sich oder Sie müssen scrollen, um den gesamten Inhalt zu sehen? Genau dann ist Ihre Website NICHT für Mobilgeräte optimiert!

Wie wichtig ist eine mobile friendly Website?

Nachdem der Mobile Traffic den Desktop Traffic bereits Anfang 2014 überholt hat, lässt sich auch weiterhin ein Trend in diese Richtung erkennen. Bei einigen Websites liegt der mobile Traffic bereits bei weit über 50% und immer mehr Betreiber denken in die Richtung “mobile first”.


Quelle: Morgan Stanley Research

Ziel der Suchmaschine ist es, die bestmöglichen Ergebnisse auf allen Geräten zu liefern. Aktuell gibt es aber immer noch eine große Anzahl an Websites, die Mobilgeräte nicht unterstützen. Dem möchte Google aktiv entgegenwirken.
Kurz gesagt: Websites ohne mobiler Unterstützung nerven User, genervte User nerven Google. Webseitenbetreiber werden durch das Update klar aufgefordert, für einen zeitgemäßen Webauftritt zu sorgen!

Wirkt sich das Update auf Rankings in der Desktop-Suche aus?

Es gibt jeweils einen Crawler für die mobile und einen für die Desktop Suche, die völlig unabhängig voneinander agieren. Das Update wird ausschließlich die mobile Suche beeinflussen. Mobile friendly Websites werden also künftig vom Mobile Crawler bevorzugt. Je nachdem wie hoch der Anteil an Mobile Traffic auf der eigenen Website ist, muss mit größeren oder kleineren Traffic-Veränderungen gerechnet werden (sowohl positive als auch negative).

Meine Seite ist nicht mobile friendly – lohnt sich die Investition?

Für mich lautet die Frage eher: Wie hoch ist der Mobile Traffic Anteil auf meiner Website? Was passiert wenn dieser Teil komplett wegbrechen würde? Wie stark bin ich von Suchmaschinen abhängig?
Das Problem ist, dass oft erst etwas passieren muss, bis manche Webseitenbetreiber bereit sind zu reagieren. Was viele nicht erkennen: eine zeitgemäße Website ist keine mögliche Investition, sondern die Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Business! Wer nicht mit der Zeit geht wird das früher oder später spüren. Bildlich gesprochen: es ist nicht nur höchste Eisenbahn, sondern der Zug ist bereits längst abgefahren.

Wie mache ich meine Website mobile friendly?

Google hat einen ausführlichen Leitfaden veröffentlicht, in dem genau beschrieben wird, worauf es bei der Erstellung einer mobilen Website ankommt. Angefangen beim „Test auf Mobiltauglichkeit“ wird man hier an der Hand genommen und Schritt für Schritt durch die mobile Optimierung geführt. Ein weiteres Indiz dafür, wie wichtig Google das kommende Update ist.

Noch Fragen?

Wir beraten und unterstützen Sie bei der Erstellung und Optimierung Ihrer mobilen Website. Kontaktieren Sie uns unter kontakt@e-dialog.at.

Hinterlassen Sie einen Kommentar: