Phantom 5.0 – Das neue Google Update schlägt zu

Es wurde aber auch Zeit: Ein neues Google Update machte Anfang Februar 2017 seine Kreise und wütete regelrecht um sich! Von Google wurde (wie so oft) noch nichts kommentiert oder gar bestätigt – ein neues Phantom wurde also geboren. Ob bei dem neuesten Update die Qualität der Inhalte beziehungsweise der Backlinks, Pop-up-Werbung oder etwas ganz anderes beachtet wurde, ist den SEOs also (noch) nicht so wirklich bekannt.

War zunächst Amerika Objekt der Begierde, hat das Google Update mittlerweile auch in Europa eingeschlagen. Auffallend ist, dass die Phantom Updates halbjährlich ausgerollt werden. Außerdem befinden sich unter den Betroffenen dabei fast immer die gleichen Gesichter. Doch existiert dabei kein Muster – die Gewinner und Verlierer befinden sich quasi regelrecht in einer Achterbahnfahrt der Rankings. Es wird sogar schon gerätselt, ob Google vielleicht eigene Fehler damit ausgebessert hat.

Was ist ein Phantom-Update?

Besonders am Phantom-Update ist vor allem die Tatsache, dass Google dabei weder offiziell ankündigt, noch kommentiert. Google sorgt damit für viel Wirbel, Rätsel und Verwirrung bei den SEOs. Bis jetzt gab es 5 große Phantom-Updates und einige kleine. Alle handeln dabei allerdings von der Qualität der Inhalte und zwar in Bezug auf die User. Google Phantom soll also dafür sorgen, dass sich die User auf der Website wohl fühlen und auch zurecht finden.

Wer ist von diesem Google Update betroffen?

Auffallend ist, dass sowohl die Gewinner als auch die Verlierer aus den gleichen Branchen stammen. Möglicherweise ein Indiz dafür, dass nicht nur gewisse Themen oder Bereiche von Phantom 5.0 negativ betroffen sind. Vor allem Wörterbuchseiten, Reiseportale, Rezeptwebsites oder Gesundheitsportale haben das neue Google Update positiv beziehungsweise negativ zu spüren bekommen.

Ein Vergleich der Online-Wörterbuchseiten:

Vergleich Wörterbücher

Hier sehen Sie zum Beispiel onmeda.de (blau) vs. netdoktor.de (grün):

onmeda blau vs netdoktor grün

Auffällig ist, dass die Wörterbücher vor allem zu pornografischen Begriffen auf die ersten Seiten gekommen sind. Während Seiten mit tatsächlich pornografischen Inhalten verschwunden sind. Google hat den Index also um einiges jugendfreundlicher gestaltet. Dadurch haben eben Wörterbücher, Wikipedia und Lifestyle-Magazine besonders profitiert, da diese Seiten pornografische Begriffe zwar verwenden, aber keine expliziten Inhalte zeigen.  

wiktionary.org Gewinner

Doch auch Websites, die zuvor noch nicht von einem Phantom-Update betroffen waren, wurden im Februar Opfer davon. Zu den Gewinnern zählt hier beispielsweise ebay-kleinanzeigen.de. Im Vergleich dazu hat reddit.com einen hohen Verlust einfahren müssen.

ebay-kleinanzeigen.de konnte beispielsweise zu Brand-Begriffen wie “thermomix”, “autoscout”, “iphone 6” oder “ikea” stark dazugewinnen.

ebay-kleinanzeigen.de Gewinner

Im direkten Vergleich sieht man, dass reddit.com durch das neue Google Update bei Brands wie zum Beispiel “facebook.com”, “PS4” “4chan”, “Steam” “minecraft” etc. stark an Rankings verloren hat.

reddit.com Verlierer

Eine weitere Auffälligkeit ist, dass die Seiten, die offensichtlich Spam betrieben haben, nun auch endlich abgestraft wurden. Diesen Effekt hatten wir eigentlich schon mit Penguin 4.0 im Oktober 2016 erwartet, was sich allerdings als herbe Enttäuschung erwiesen hat.

Seite 1 Leadgenerierung Sichtbarkeit

Seite 2 Leadgenerierung Sichtbarkeit

Diese Seiten sind klassische Lead-Generierungsseiten, die durch Pop-ups, fragwürdige Verkaufsvideos und weitere dubiose Tricks den Nutzer zur Eingabe seiner E-Mail-Adresse bringen sollen. Auch die Backlinks dieser Seiten sind teilweise offensichtlich Spam. Bis Februar hatten diese Seiten, trotz Penguin 4.0, stabile Rankings zu starken Begriffen. Der Absturz könnte mit einer Aktualisierung durch den Penguin-Algorithmus erklärbar sein oder durch die offensichtlichen Faktoren auf der Seite selbst.

Chefkoch vs. Eatsmarter

Interessant ist auch ein direkter Vergleich von chefkoch.de und eatsmarter.de. Wie man sieht, hat chefkoch.de enorm an Sichtbarkeit gewonnen, während eatsmarter.de stark verloren hat.

chefkoch.de:

chefkoch.de Sichtbarkeit

eatsmarter.de:

eatsmarter.de Sichtbarkeit

Auch nach dem direkten Vergleich der Gewinner- beziehungsweise Verlierer-Keywords, ergeben sich jedoch keine klaren Erkenntnisse für uns. Denn chefkoch.de hat bei ganz anderen Keywords an Rankings gewonnen, als eatsmarter.de verloren hat.

Dieser Fall ist besonders spannend, da sich diese beiden Seiten sehr ähnlich sind. Uns fällt nur ein Argument ein, welches möglicherweise zutreffen könnte: chefkoch.de hat mehr “Authority” als eatsmarter.de. Bei chefkoch.de handelt es sich ja bekannterweise um das Original, quasi den Platzhirschen, dem Google scheinbar zugeneigter ist. Dabei könnte es sich um die Künstliche Intelligenz des Google Algorithmus handeln, die Websites, deren Inhalte schon länger online sind, mehr “Authority” zuweist.

Fazit zum Google Update Phantom 5.0

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass nicht nur ein Faktor bei Phantom 5.0 berücksichtigt wurde. Es ist erkennbar, dass das Google Update hauptsächlich gegen unseriöse, dubiose und explizit pornografische Inhalte vorgeht. Wer vom Update betroffen ist, sollte bei seiner Seite auf die Ehrlichkeit der Inhalte achten – nicht, dass diese letztendlich nur auf die Leadgenerierung abzielen und der Content sekundär ist.

Ein weiterer Faktor sind die Backlinks: wer seine Links bisher im “Graubereich” angesiedelt hatte, sollte zusehen, dass er in Zukunft eine weiße Weste hat!

Zu erwähnen wäre noch, dass Google im Jänner ein Update gegen Pop-ups auf mobilen Geräten ausgerollt hat. Offiziell betrifft dies aber nur den mobilen Index. Pop-ups gelten aber schon seit langem als Negativfaktor in Google.

Letztendlich kann man Betroffenen nur raten, das Update und mögliche Auswirkungen – egal ob positive oder negative – genau unter die Lupe zu nehmen. Welche Seiten, Verzeichnisse und Keywords sind denn genau von Phantom 5.0 betroffen? Befindet sich nervig Werbung auf Ihrer Website? Und wie steht es überhaupt um die Usability?

Sie haben noch weitere Fragen zum neuen Google Update Phantom 5.0 oder sind möglicherweise sogar davon betroffen? Wir beraten Sie gerne!

Hinterlassen Sie einen Kommentar: