Data Studio: schnell & einfach übersichtliche Dashboards erstellen

Data Studio – das Datenvisualisierungstool von Google – wurde im Rahmen der neuen Analytics 360 Suite gelaunched. In diesem Blogartikel zeigen wir, wie Sie damit einfach & schnell übersichtliche Dashboards erstellen und teilen.

Daten zusammenführen, visualisieren, besser verstehen und teilen

Mit Google Analytics lässt sich eine Fülle an Daten sammeln – für deren Interpretation fehlt jedoch oft Know-How und Zeit. Die (von Google selbst bereitgestellte) Lösung ist Data Studio. Mit dem Data-Management-Tool lassen sich Daten aus verschiedenen Quellen vereinen und in übersichtlichen, teilbaren und dynamischen Reports visualisieren.

Die Elemente der Google Analytics 360 Suite

Data Studio als Teil der Google Analytics 360 Suite

Als Teil der Google Analytics 360 Suite ist Data Studio sozusagen das “i-Tüpfelchen” für die Zusammenführung und Visualisierung aller Daten.

Data Studio Reports bieten gleich mehrere Vorteile, denn Sie sind:

  • leicht zu verstehen
  • leicht zu teilen
  • dynamisch
  • personalisierbar

Im Folgenden gibt es einen kurzen Einblick in den Workflow und die Möglichkeiten von Data Studio.

Schritt 1: Daten zusammenführen

Eines der besten Features von Data Studio ist die Unterstützung unterschiedlicher Datenquellen. Neben Analytics Daten können z.B. auch Daten aus Adwords oder DoubleClick in den Dashboards berücksichtigt und zusammengeführt werden. Durch die Daten-Kombination ergeben sich neue Insights, die “nur” mit Analytics vielleicht verborgen geblieben wären. Datenquellen für die es (noch) keine nativen Konnektoren gibt, können auch via Google Spreadsheets eingebunden werden.

Eine Videoanleitung zum Hinzufügen von Datenquellen gibt es hier:

Erwähnenswert ist auch, dass alle Reports dynamisch sind. Bei einem Update in der Datenquelle wird auch der Report automatisch angepasst → perfekt für regelmäßige Reportings.

Schritt 2: Dashboards erstellen

Ob Balkendiagramme, Tortendiagramme, Liniendiagramme, Landkarten oder Tabellen: in Data Studio gibt es zahlreiche Möglichkeiten um Daten zu visualisieren.

Aber das ist noch nicht alles – die Dashboards können auch personalisiert werden. Farben und Schriften lassen sich an das jeweilige Corporate Design anpassen. Daneben ist auch das Hinzufügen des Firmenlogos oder anderer Bilddateien möglich.  

Hier ein Beispiel-Dashboard für unsere Google Analytics Konferenz:

Dashboard Google Analytics Konferenz

Schritt 3: Reports teilen

Analog zu anderen Google Dokumenten wie Docs und Spreadsheet können auch Data Studio Reports mit wenigen Klicks geteilt werden. Kunden und Kollegen können damit ganz leicht auf den Report zugreifen.

Es gibt dabei unterschiedliche Rechte für Nutzer, denen der Report freigegeben wird: Von reinen Lese-Rechten über Kommentar-Rechte bis hin zum Bearbeiten und Hinzufügen neuer Freigaben.

Freigabeeinstellungen im Data Studio

Fazit

Jeder, der schon einmal vor Kunden oder dem Chef präsentieren musste weiß: gute Grafiken helfen dabei enorm! Mit Data Studio lassen sich schnell und einfach übersichtliche Dashboards erstellen die unterschiedliche Datenquellen berücksichtigen. Auch individuelle Design-Anpassungen sind möglich. Gerade durch die Benutzerfreundlichkeit ist Data Studio – gerade für KMUs – eine echte Alternative zu “großen” Visualisierungstools wie Tableau oder Klipfolio.

Sie brauchen Hilfe bei der Erstellung Ihrer Reports?
Fragen Sie uns! Wir sind Data-Studio zertifiziert und helfen Ihnen gerne beim Daten-Upload, der Konfiguration Ihrer Charts oder den Freigabeeinstellungen.

 

Kontakt

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

6 Kommentare zu “Data Studio: schnell & einfach übersichtliche Dashboards erstellen