Habe ich eine Single Page Application?

Single Page Applications stellen besondere Ansprüche an die Webanalyse, da hier das Google Analytics Basic Tracking nicht funktioniert. Wie man herausfindet ob die eigene Website eine SPA ist haben wir übersichtlich zusammengefasst. SPA Photo by Houcine Ncib on Unsplash

Hintergrund – Single Page Applications und die Webanalyse

Um die Auswirkungen einer Single Page Application auf die Webanalyse zu erkennen müssen wir die Funktion des Google Analytics Basis Tracking verstehen. Das Google Analytics Basis Tracking bzw. das Pageview Tracking sendet automatisch für jede neu aufgerufene Seite eines Nutzers, einen Pageview Hit an Google Analytics. Diese Daten sind die Basis für die weiteren Analysevorgänge. Diese Logik funktioniert jedoch nur bei Websites, welche jede neu aufgerufene Seite des Nutzers auch wirklich neu vom Webserver laden. Denn erst dieses “neu laden der Seite” erkennt die Google Analytics Tracking Bibliothek und triggert daraufhin einen Pageview Hit. Websites welche nur die erste Seite einer Website neu laden, und weitere Seiten nur “nachladen” nennt man Single Page Applications / SPA. In diesem Fall funktioniert das Google Analytics Basis Tracking nicht und muss  speziell angepasst werden.

Wie erkennt man, ob die eigene Website eine SPA (Single Page Application) ist?

Folgende Schritte helfen dabei:
  • Website im Browser öffnen (Empfehlung: Chrome)
  • Entwickler Tools öffnen
  • Network Tab in den Entwickler Tools öffnen
  • Darauf achten, dass “Preserve log” deaktiviert ist
  • Am besten die Option “Doc” auswählen
  • Und nun verschiedene Seiten auf der Website aufrufen
Werden die Aufrufe im Network Tab bei jeder neuen aufgerufenen Seite gelöscht und neu angezeigt, handelt es sich um keine SPA. Wenn die Anzahl der Aufrufe im Network Tab hingegen immer länger wird, dann handelt es sich um eine SPA.

Als Beispiel für eine SPA haben wir die Website kurier.at besucht und folgende Schritte ausgeführt:

  1. Öffnen der Rubrik kurier.at/sport
  2. Klick auf ersten Artikel
  3. Klick auf Zurück Button im Browser
  4. Klick auf den zweiten Artikel
Wie man in den einzelnen Bildern erkennen kann, wird die Liste der Aufrufe immer länger, was für eine SPA spricht. Sollten Sie Unterstützung beim Tracking einer SPA benötigen, schreiben Sie uns gerne unter kontakt@e-dialog.at.

Hinterlassen Sie einen Kommentar: